Draw The Line

Kinki Texas - Stille Post
Kinki Texas - Stille Post, 2010, mixed media on paper, 42×30cm

Liebkranz Galerie, Berlin
June 29 - August 10 2012

Kinki Texas
J.M. Pozo
Alejandro Rodríguez González
Josep Maynou
Martin & Sicilia
Melissa Steckbauer
Santiago Idañez
Douglas Savage
Alexander Storobogatov
Hyjin Won

Curated by VISUAL NOISE MANIFESTO & Uwe Goldenstein

Das immer schon elementarste Medium in der Kunst war und ist die Zeichnung. Eine direkte Übertragung der menschlichen Vorstellungskraft auf die Spitze des Zeichenstiftes. Die Linie, sei sie kühn und gerade gezogen oder fragmentarisch geschwungen, bildet den Anfang für eine neue Welt auf dem Papier, die sich stets im Unbewussten des Künstlers herumtreibt. Sie findet einen direkten, oft schnellen Ausdruck, welcher der geplanten Komposition, wie beispielsweise für ein großes figuratives Gemälde, durch seine unmittelbare Übertragung vorauszueilen vermag. Die graphische Ausarbeitung schafft eine Verdichtung und Reflexion der anfänglichen Idee. Geöffnet für eine Bilderzählung der fragilen Art. Das macht die Zeichnung zum Psychogramm, die einzelne Linie zum Anagramm der in ihrem Umfang ohnehin nie zu erreichenden Künstlerseele. Durch die bewusste Offenheit und Leerstellung des Narrativen gewinnt die zeichnerische Bilderzählung aber einen besonders projektionsreichen und somit wahrhaftigen Charakter. Verfolgen Sie die wunderbar leichten, mystischen, manchmal auch traurigen und oft wie aus einer anderen Welt entschlüpften Linien und die teilweise süffisant absurden graphischen Verdichtungen der zumeist in Berlin zeichnenden Künstler.

Uwe Goldenstein