ARTISTS

René Holm   *1967 Esbjerg (DK). Lives & works in Esbjerg

available works

rene holm,As long as i hold on 150x140 cm,2017
As Long As I Hold On, 2017, 150 x 140cm, oil, acrylic & spray on canvas

sanatorium,2015
Willkommen in der Dunkelheit, 2015, oil, acrylic & spray
on canvas, 130 x 110cm

rene holm,Nur für mich bist du am leben 160x120cm,2015
Nur für mich bist Du am leben, 2015, oil, acrylic & spray on canvas
160 x 120cm

Rene_Holm,Crash.The_Berlin Series,sikscreen,hand _painted,2011,67x97cm,edition_of_50
Crash, silkscreen,hand painted, 2012, 67x97cm

works in private collections

René Holm - Can I forget
Can I forget what I can not forget and live a life, 2009-10, 190×250cm
oil on canvas


Rene_Holm_Das_Boot_2014_120x160cm_oil_on_canvas
The Unknown, 2014, oil on canvas, 120x160cm

rene holm,residence s of desperation,2015,130x180,ooc
Residences of Desperation, 2015, 130x180cm, oil & acrylic on canvas
private collection, Meppen, Germany

René Holm,Der lange Weg zurück, auch wenn er in die Einsamkeit führen wird,2012,190x250 cm oil on canvas
Der lange Weg zurück, auch wenn er in die Einsamkeit führen wird, 2012
190×250cm, oil on canvas, private collection, Salzburg (A)


René Holm gehört zu den am meisten etablierten zeitgenössischen Künstlern Dänemarks und wird seit Jahren auf Messen von Miami bis Basel gezeigt. Sein Stakkato gleicher, kräftiger Malrhythmus gepaart mit einem tiefgreifenden, vielschichtigen Raumverständnis machen seinen Stil einprägend und unverwechselbar. Immer wieder greift Holm existentielle Themen auf und verortet sie in der Natur. Zumeist tritt der Mensch dabei selbst, manchmal aber auch nur durch seine Spuren wie in Form eines Zeltes auf. Die Kulisse bildet dabei oft ein leicht bedrohlich wirkender dunkler Wald. Damit stellt er auch eine Nähe zum nie aus dem Bewusstsein zu verdrängenden nordischen Thema des Romantischen her. Holm verleiht mit seiner expressiven, pastosen Malerei unserer Sehnsucht nach Wildnis einen nachhaltigen Ausdruck. Durch die wuchtige Präsenz der Bäume verstellt der Künstler zudem den Blick in die Tiefe und thematisiert damit auch den Bruch in der harmonischen Einheit von Mensch und Natur.

Uwe Goldenstein